FEATURES > THE DIVISION
RÜSTUNGSATTRIBUTE
Nach unseren ausgiebigen Rückblick auf die Waffentalente, wollen wir Euch nun die Rüstungsattribute vorstellen.
HERZLICH WILLKOMMEN AUF

VERSUS.PRO GAMING | FEATURES
Twitter Facebook ESL Steam mIRC

0
DIE BESTEN WAFFENMODS
veröffentlicht am 15.08.2016 - 13:56 Uhr
geschrieben von Norman- Marcel 'ryK' Dietz



Auswertung / Kommentierung / Guide: 
Die besten Modifikationen für Eure Waffe


Nach unseren ausführlichen Guides bzgl. der Waffentalente wollen wir uns nun mit den Modifikationen ("Mods") für Eure Waffen auseinandersetzen. Es soll sich hierbei vornehmlich um die sinnvolle Zusammenstellung der einzelnen Attribute drehen, wie z.B. Kritischer Trefferschaden, Magazingröße, Feuergeschwindigkeit, Präzision etc. Weiterhin erklären wir natürlich auch kurz, wie Ihr diese auf bestimmte Waffen oder Waffenarten spezialisieren könnt.

Im Übrigen ziehen wir - wie immer - bei den angegebenen Werten nur Objekte der Energiestufe 32 heran, damit Ihr wisst, in welchen Bereich die Maximalwerte für Eure Waffenmods liegen.



Visier (optic)


Mögliche Attribute:

Kritische Trefferchance (8%)
Kopfschusschaden (23,5%)
Präzision (23,5%)
Optimale Reichweite (23,5%)
Kopfschusstötungserfahrung (8%)


Kommentar:
Es gibt für Visiere insgesamt fünf Attribute, von denen Euch aber nur zwei wirklich weiterhelfen. Dabei handelt es sich um die Attribute "Kopfschussschaden" und "Kritischer Trefferchance". Beide Werte pushen direkt oder indirekt Euren Schadensausstoss. "Kopfschussschaden" hängt wie das Waffentalent "Brutal" von Euren eigenen Aiming- Fähigkeiten und der Balance (Präzision / Stabilität) Eurer Waffe ab. Die kritische Trefferchance lässt sich 1:1 in Waffenschaden umrechnen, sofern nicht Ihr nicht die Beschränkung erreicht. Beide Attribut fallen mit 23,5% und 8% sehr üppig aus.     

Ergänzung:
Das Attribut "Erfahrung durch Kopfschusstötungen" ist für erfahrene Agenten gänzlich nutzlos, da Level 30- Agenten keine Erfahrungen mehr benötigen. Die Attribute "Präzision" und "Optimale Reichweite" bringen Euch ebenfalls nicht weiter. "Präzision" ist zwar recht nützlich - immerhin hilft sie dabei, dass Eure Kugeln präziser dort ankommen, wo sie hinsollen. Letztendlich ist es aber nur ein SPS- Anzeigenpusher. "Optimale Reichweite" ist inzwischen wiederum interessanter für Schrotflinten und SMGs, da der Schaden über die Weite bei beiden Waffengattungen doch merklich abfällt. Somit gibt "optimale Reichweite" Euch mehr Schaden auf weitere Distanzen und wird - je näher das Ziel kommt - immer wertloser.

Empfehlung(en):
Kopfschussschaden
Kritische Trefferchance



Mündung (muzzle)


Mögliche Attribute:

Kritische Trefferchance (8%)
Kritischer Trefferschaden (38%)
Präzision (23,5%)
Stabilität (39%)
Horizontale Stabilität (39%)
Anfängliche Stabilität (39%)
Erhöhte Bedrohung (23,5%)
Reduzierte Bedrohung (23,5%)
Optimale Reichweite (11,5%)

Kommentar:
Es gibt nur drei relevante Attributwerte für Euch. Der erste, feste Wert sollte immer "Kritischer Trefferschaden" sein (wird nachstehend nochmals erläutert), der wahlweise mit dem zweiten Wert aus "Präzision" oder "Stabilität" ergänzt wird. Die Wahl hängt maßgeblich von dem bisherigen Handling Eurer Waffe ab. Auf einer SMG empfiehlt sich daher immer "Präzision" zu nehmen und auf einem Sturmgewehr wie der AK74 "Stabilität" um den Rückstoss in Gridd zu bekommen.    

Ergänzung:
Alle Attribute mit einer Einschränkung der "Stabilität", wie z.B horizontal oder anfänglich, sind mehr oder weniger unbrauchbar. "Kritische Trefferchance" bringt Euch ausnahmsweise nicht weiter, da der "Kritischer Trefferschaden" wesentlich besser ausfällt (38% geteilt durch 6 ergibt umgerechnet einen minimalen Waffenschaden / Kritische Trefferchance von rund 6%). Mit aktivierten Impulsgeber fällt der Faktor niedriger (3,5) aus, so dass Ihr auf 11% kommt - also deutlich höher als die mögliche kritische Trefferchance. Zudem hängt Ihr nich mehr an der 60%- Beschränkung. "Erhöhte und reduzierte Bedrohung" kann gepflegt ignoriert werden, allerdings wenn Ihr einen Agenten mit Schalldämpfer auf seiner Waffe seht, wisst Ihr, dass er keine Ahnung vom Spiel hat, da sich eines der vorgenannten Talente auf dem Schalldämpfern befindet. "Optimale Reichweite" ist wie immer ein zweischneidiges Schwert.

Nachtrag:
Auf Anregung eines Agentens aus der Facebook- Gruppe für The Division - Playstation 4 würde ich mein Urteil über die Schalldämpfer doch ein wenig abmildern. In festen 4er- Gruppen könnte tatsächlich ein Agent, der Gegnergruppen flankiert durchaus nützlich sein. Damit dieser aber nicht unter Beschuss gerät, muss er mit "Verminderte Bedrohung" spielen. Ich persönlich bin davon nicht allzu begeistert, da man mit dieser Taktik immer Gefahr läuft (sofern man doch die Aggro zieht) unter die Räder zu geraten und dann ein Mann bereits fehlt, der wohlmöglich weit ausserhalb der Wiederbelebungsmöglichkeiten liegt. Auf "Heldenhaft" könnte das schon das "Aus" bedeuten. Beim "Reiter farmen" oder "ClearSky" auf dem vorgenannten Schwierigkeitsgrad - also auf dem man sich zu viert einnistet und permanent hochbufft, erscheint es mir sogar völlig sinnlos.  

Empfehlung(en):
(Waffen ohne gravierenden Rückstoss:)
Kritischer Trefferschaden
Präzision 

(Waffen mit gravierenden Rückstoss:)
Kritischer Trefferschaden
Stabilität

(mit einem flankierenden Agenten)
Kritischer Trefferschaden
Verminderte Bedrohung



Fortsetzung auf Seite 2

Seite: 1 2



Kategorie


Bookmarken


Weitere Optionen
Kommentar verfassen
Insgesamt: 0 Kommentare


Weitersenden

auf Facebook oder Twitter



Autoren dieses Beitrags (1)
ryK

 

Beitragsstatistik
Gelesen: 2027
Kommentiert: 0
Geändert: 1

RYK®. No Pressure. No Diamonds.
Kommentare
Seite: 1
Angezeigt 1-0 von 0 Einträgen
Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar verfassen zu können.


RYK®. No Pressure. No Diamonds.
RYK
RYK®. No Pressure. No Diamonds.



RYK